Suche
  • Engelslichter Jasmine

Umarme dich selbst und du umarmst die ganze Welt

Aktualisiert: Jan 31

Umarme dich selbst und du umarmst die ganze Welt- so beginnt Heilung Gerade eben, als ich in meine Meditation gehen wollte, um mich mit der feinstofflichen Welt zu verbinden, hörte ich in meinem inneren Ohr diesen Satz. Wie gut meinen es die Engel mit mir, dass sie mir immer wieder ihre Liebe und Güte aufzeigen. Sie zeigen mir, wie wir verbunden sind mit allem was ist. Es gib keine Trennung vom ich zum du, weder vom ich zum wir. Es gibt keine Trennung von der äusseren Welt und von dem was ich bin. Auch gibt es keine Trennung von dem was war und dem was ist. Weil es keine Trennung gibt, ist es so wichtig, dass ich mich so annehme wie ich bin. Dass ich mich so liebe wie ich bin, mit all dem was ich mitbringe, mit all dem was ich bin. So wie es mir selbst gelingt, mich selbst zu lieben (zu umarmen), so wird es möglich sein, die Welt zu lieben mit all dem was sie ist. Somit bin ich dankbar, dankbar, dass ich so sein darf wie ich bin. Wie wichtig ist es doch, dass wir lernen uns selbst wahrhaftig zu lieben, und uns wo nötig auch zu verzeihen, damit wir stets von neuem in diese Kraft der Liebe gehen können. Denn erst dann ist es möglich, all das was wir mit unserem Auge sehen und all das, was wir in unserem Herzen fühlen, wahrhaftig zu lieben-da es keine Trennung gibt. Somit erkennen wir, wie wichtig diese Selbstliebe ist. Keine egoistische Selbstliebe, sondern eine Liebe, die auf einer tiefen Dankbarkeit auf unser Sein beruht. Und alles beginnt damit, dass wir uns selbst wertschätzen- uns umarmen und uns hin und wieder selbst Danke sagen, für das was wir sind. So wünsche ich dir, dass du dich selbst umarmen kannst, im Wissen, dass dabei die ganze Welt umarmt wird. Und bei jeder Umarmung darf Heilung auf allen Ebenen geschehen. Von Herz zu Herz Jasmine


38 Ansichten

​© 2019 www.engelslichter.ch     created by blueIT.ch